Die Theatergruppe

Die Theatergruppe der Kolpingsfamilie Liesborn wurde im Jahr 1930 durch den Bäckermeister Heinrich Kipp gegründet. Sie hat stets als ihre vornehmste Aufgabe angesehen, mit volksnahen plattdeutschen Theaterstücken in der plattdeutschen Sprache des südöstlichen Münsterlandes, nicht nur die ländliche Bevölkerung zu unterhalten, sonder auch die heimische Mundart zu pflegen und zu ihrem erhalt beizutragen.

Es ist beachtenswert, dass auch heute noch junge Leute der Theatergruppe angehören und Freude daran haben, sich mit der plattdeutschen Sprache, der Sprache der vorfahren zu beschäftigen.

In den 81 Jahren ihres Bestehens der Theatergruppe, bis auf wenige Kriegsjahre und einige Ausnahmen, fast jedes Jahr ein abendfüllendes Theaterstück auf die Bühne gebracht. Außer in den Sälen von Liesborner Gaststätten und heute auf der Bühne des Liesborner Klosterhofes, hat die Theatergruppe in den letzten 35 Jahren auch regelmäßige Gastspiele in Lippstadt, Beckum und an anderen Orten im Umland gegeben.

Heinrich Kipp führte die Theatergruppe von 1930-1961. Dann übernahm Bernhard Löppenberg die Leitung und führte sie bist 1974. Von 1974-1988 hatte Helmut Meyer das Amt des Spielleiters inne. Danach übernahm Bernhard Löppenberg wieder die Leitung bis 2011. Ab August 2011 wird die Theatergruppe von Monika Kampmann geführt.